• 250 g getrocknete Frijoles negros (schwarze Bohnen) oder Wachtelbohnen
  • 4-5 Knoblauchzehen (in Stücke geschnitten)
  • 1-2 Zwiebeln (fein gewürfelt)
  • gemahlener Kreuzkümmel
  • gemahlener Koriander
  • 2 Lorbeerblätter
  • Salz, Pfeffer
  • Schweineschmalz (alternativ Olivenöl)

Bohnen über Nacht in Wasser einweichen. In einem Topf mit Wasser knapp bedecken, Knoblauch und Lorbeerblätter dazu und ca. 2 Stunden bei kleiner Hitze sehr weich kochen (evtl. hin und wieder etwas Wasser nachfüllen). Die Bohnen mit dem Knoblauch pürieren (Lorbeerblätter vorher entfernen!) und dabei etwas von dem Kochwasser zugeben bis eine fest und geschmeidige Masse entsteht. Zwiebelwürfel in Schweineschmalz bzw. Olivenöl glasig dünsten. Koriander & Kreuzkümmel nach Geschmack zugeben. Die Bohnenmasse dazu und alles zusammen ein paar Minuten anbraten mit Pfeffer, Salz und evtl. weiterem Koriander / Kreuzkümmel abschmecken. In einer Expressvariante dieses Rezepts können auch frijoles negros aus der Dose mit ein wenig des Einweichwasser püriert werden.

Ein Kommentar zu “Frijoles Negros Refritos (Refried Beans)”

  1. […] den Fisch für 15-20 min im Topf bei geschlossenem Deckel garen. Als Beilagen empfehlen wir: Reis, Re-fried Beans und […]

Trackback URI |