Archiv für die Kategorie 'orientalische Küche'

Aufwand: gering (~20 min)
Garzeit: lang (1.5h)
Kosten: gering

Die Tagine ist der traditionelle Tontopf der marokkanischen Küche. Heute oftmals verdrängt bietet er dennoch die Möglichkeit wunderbar zarte Schmorgerichte zuzubereiten. Nichts passt besser in diesen Topf als Lammfleisch aus dem Nacken oder ausgelöster Schulter. Die Gewürze und Aromen der Zutaten kreieren einen sehr authentischen Geschmack bei relativ geringem Aufwand.
Der Deckel des Tontopfs sollte zunächst etwa 1h in Wasser eingelegt werden (nicht zwingend notwendig). Die eingelegte Zitronenschale sollte selbst zubereitet werden, dies muss jedoch schon ca. 1 Monat zuvor erfolgen. Alternativ lassen die Zitronenschalen sich auch fertig kaufen oder mit einer schnell-Variante in ~4 Tagen ansetzen.

Lamm Tagine vor dem Kochen

Lamm Tagine vor dem Kochen

Die Zutaten für ~2 Personen:

  • 3 EL Olivienöl (nativ extra)
  • 1 gehackte Zwiebel
  • 500 g Lammfleisch (Schulter/Nacken/Rücken)
  • ~1cm³ Ingwer (fein zerkleinert)
  • 1/2 TL Safranfäden
  • 3 zerstossene Knoblauchzehen

und je nach Geschmack ungefähre Mengen folgender Zutaten:

  • eingelegte Zitronenschale
  • 5-6 mittelgroße Kartoffeln
  • ~150 g junge Erbsen (frisch geschält oder auch Tiefkühl)
  • ~20 grüne Olivien
  • 1/2 Bund Koriander (gehackt)
  • 1/2 Bund Petersilie (fein gehackt)
  • Salz und schwarzer Pfeffer

Das Öl mit dem Fleisch auf mittlerer Stufe ca. 8 Minuten von beiden Seiten in der Pfanne anbraten und gegen Ende die Zwiebeln zugeben. Mit etwa einer Tasse Wasser das Ganze ablöschen und Bratensaft lösen. Den Inhalt der Pfanne mit den Knoblauchzehen, dem Ingwer und dem Safran in die Tagine oder einen großen Kochtopf geben. Soviel Wasser zugeben, dass das Fleisch zum größten Teil bedeckt ist. Bei geringer Hitze (schwach köchelnd) eine 1.0-1.5 Stunden kochen und dabei gelegentlich wenden. Nach einer halben Stunde Garzeit die geschälten und gewürfelten Kartoffeln (nicht zu große Stücke) zugeben und mit weiterem Wasser weitgehend bedecken.

Lamm Tagine mit Kartoffeln und Erbsen

Lamm Tagine mit Kartoffeln und Erbsen

Wenn die Kartoffeln gar sind, Oliven, Erbsen und in Streifen geschnittene Zitronenschale zugeben. Deckel der Tagine abnehmen und die Sauce einkochen lassen, bis sie sämig ist. Dann den Herd abstellen und die gewünschte Menge Petersilie und Koriander zugeben.

Die Beschreibung folgt einem Rezept in dem Buch „arabesque“ von Claudia Roden (Christian Verlag)
Als Vorspeise eignet sich prima Tabouleh Salat
und als nicht alkoholisches Getränk Ayran

admin

Tabouleh

Tabouleh

Tabouleh

  • 200 g feiner Bulgur oder Couscous
  • 300 ml Wasser
  • 3 Tomaten
  • 8 Frühlingszwiebeln
  • 1 Salatgurke
  • 2 Chilischoten (nach Geschmack)
  • 2 Bund glatte Petersilie
  • ½ Bund Minze
  • 1 Zitrone
  • Salz, Pfeffer (frisch gemahlen)
  • gemahlener Kreuzkümmel
  • ½ Tl Kurkuma
  • ½-1 Tl Zimt
  • 6 El Olivenöl
  • 1,5 Tl Honig

Den Bulgur bzw. Couscous in einer Pfanne ohne Fett zusammen mit Kurkuma, Kreuzkümmel, Salz und den fein gehackten Chilischoten erhitzen. Wasser zugeben, vom Herd nehmen und abgedeckt ca. 10 min ziehen lassen bis der Bulgur das Wasser aufgenommen hat (ggf. noch etwas mehr Wasser zugeben). Achtung: Diese Express Variante Bulgur zu garen funktioniert nur mit den feinen Sorten! In der Zwischenzeit die Gurke schälen, halbieren und die Kerne mit einem Löffel entfernen. Die Tomaten halbieren und ebenfalls die Kerne entfernen. Gurke und Tomaten in kleine Würfel schneiden und zusammen mit den, in feine Ringe geschnittenen Frühlingszwiebeln in einer Schüssel mit Pfeffer, Salz, dem Olivenöl und dem Saft einer Zitrone vermischen. Den fertigen Bulgur, sowie die fein geschnittene Petersilie und Minze unter das Gemüse heben. Alles mit Zimt, Kreuzkümmel, Honig und Salz abschmecken.