Archiv für die Kategorie 'mexikanische Küche'

admin

Fisch „Vera Cruz“

Mit Kräutern und Gemüse bedeckter Red Snapper

Mit Kräutern und Gemüse bedeckter Red Snapper

  • 400 g frischen Fisch (z.B. Red Snapper)
  • 2 mittelgroße Zwiebeln (in Scheiben)
  • 2-3 Tomaten (in Scheiben, nach Belieben vorher gehäutet)
  • Saft von 2-3 Limetten
  • 1 Bund Koriandergrün (gehackt)
  • 10-12 Zweige Thymian
  • 2 frische Jalapeño Chilis (in dünnen Scheiben)
  • 8 Knoblauchzehen
  • 12 grüne Oliven (ohne Kern, halbiert)
  • 3 Tl Kapern
  • Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer (aus der Mühle)
  • Zucker

Den Fisch säubern, gut salzen und in Limettensaft für 30 min ziehen lassen. Etwas Olivenöl in einen hohen Topf geben. Den Boden mit Zwiebel- und Tomatenscheiben auslegen. Jeweils die Hälfte des gehackten Koriander, der Jalapeño-Scheiben und Thymianzweige hineinschichten. Gut mit Salz und Pfeffer und einer Prise Zucker würzen und die Fischstücke auf das Kräuterbett legen. Grüne Oliven, angedrückte Knoblauchzehen und Kapern zwischen dem Fisch platzieren und alles erneut mit Zwiebel- und Tomatenscheiben belegen.

Red Snapper Filets

Red Snapper Filets

Am Schluss noch mal Koriander, Jalapeños und Thymian darüber. Erneut salzen und Pfeffern und mit etwas Olivenöl und Limettensaft beträufeln. Das Ganze kann auch sehr gut bis zu diesem Punkt vorbereitet und im Kühlschrank gelagert werden (30 min vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen). Den Ofen auf 250°C vorheizen und den Fisch für 15-20 min im Topf bei geschlossenem Deckel garen. Als Beilagen empfehlen wir: Reis, Re-fried Beans und Guacamole.

  • 250 g getrocknete Frijoles negros (schwarze Bohnen) oder Wachtelbohnen
  • 4-5 Knoblauchzehen (in Stücke geschnitten)
  • 1-2 Zwiebeln (fein gewürfelt)
  • gemahlener Kreuzkümmel
  • gemahlener Koriander
  • 2 Lorbeerblätter
  • Salz, Pfeffer
  • Schweineschmalz (alternativ Olivenöl)

Bohnen über Nacht in Wasser einweichen. In einem Topf mit Wasser knapp bedecken, Knoblauch und Lorbeerblätter dazu und ca. 2 Stunden bei kleiner Hitze sehr weich kochen (evtl. hin und wieder etwas Wasser nachfüllen). Die Bohnen mit dem Knoblauch pürieren (Lorbeerblätter vorher entfernen!) und dabei etwas von dem Kochwasser zugeben bis eine fest und geschmeidige Masse entsteht. Zwiebelwürfel in Schweineschmalz bzw. Olivenöl glasig dünsten. Koriander & Kreuzkümmel nach Geschmack zugeben. Die Bohnenmasse dazu und alles zusammen ein paar Minuten anbraten mit Pfeffer, Salz und evtl. weiterem Koriander / Kreuzkümmel abschmecken. In einer Expressvariante dieses Rezepts können auch frijoles negros aus der Dose mit ein wenig des Einweichwasser püriert werden.

admin

Guacamole

  • 2 (reife!) Hass-Avocados
  • 2-3 Tomaten (je nach Größe)
  • 3 Knoblauchzehen (fein geschnitten)
  • 1 unbehandelte Limette
  • 2 frische Jalapeño Chilischoten (fein geschnitten)
  • 1 kleine Zwiebel
  • frisches Koriandergrün (Menge nach Geschmack)
  • Kreuzkümmel
  • Salz, Pfeffer
  • Zucker

Avocados halbieren, den Kern entfernen und das Avocadofleisch mit einen Löffel aus der Schale schaben. Das Fruchtfleisch mit einer Gabel zerdrücken und mit dem Saft und Schalenabrieb einer halben Limette vermischen. Zwiebelstücke, Knoblauch und Chili unterrühren. Mit Salz, frisch gemahlenem Pfeffer, eine Prise Zucker und etwas Kreuzkümmel würzen. Die Tomaten halbieren, von Kernen befreien, in kleine Stücke schneiden und mit dem gehacktem Koriander zugeben (wer will kann die Tomaten auch vorher häuten). Am Schluss die Guacamole abschmecken und ggf. mit etwas mehr Limettensaft verfeinern.

¡Qué rico!

« Vorherige Einträge - Nächste Einträge »